Dienstag, 07. Januar 2014 23:26

9. Platz beim 3K2014

Der Ausrichter hatte es anscheinend besonders gut mit uns gemeint und so spielten wir am Samstag gleich das erste Spiel um 8.30 Uhr gegen ebendiesen, die DJs. Wir waren alle noch reichlich müde, kamen trotz der nächtlichen Stunde aber ganz gut ins Spiel. So war es ein sehr ausgeglichenes Spiel – auf beiden Seiten wurden gleichermaßen Punkte und Fehler gemacht. Leider ging das Spiel letztlich mit 12:11 an die DJs.

Als nächstes standen wir den Erdferkeln gegenüber. Wir hatten etwas Respekt vor diesem Team – zu Recht wie sich später zeigte, denn die Erdferkel erreichten das Finale des Turniers. Doch vielleicht half uns gerade dieser Respekt, die nötige Konzentration aufzubringen. Und so hielten wir gut mit dem Gegner mit und verloren das Spiel mit nur einem Punkt unterschied 12:13. Anschließend trafen wir auf Discurs. Das Spiel war wieder recht ausgeglichen, doch am Ende brach uns eine kurze Phase der Unkonzentriertheit das Genick. Wir verloren das Spiel erneut mit einem Punkt Unterschied 9:10. Das war langsam etwas bitter. Zum Glück konnten wir das Spiel gegen die Rotatoes Potatoes mit 15:8 für uns entscheiden. Im letzten Spiel am Samstag gegen die Saxy Divers, den späteren Turniersieger, konnten wir jedoch nicht viel ausrichten.

So sind wir nach der Vorrunde im unteren Pool gelandet, welcher am Sonntag ausgespielt wurde. Los ging es zum Glück nicht ganz so früh wie am Samstag gegen Torpedo Phoenix. Diesmal gelang es uns endlich mal, ein knappes Spiel für uns zu entscheiden. So ging das Spiel mit 11:10 an uns. Die Pausen am Sonntag waren lang, doch uns gelang es dank unserer kleinen und großen Fans und mithilfe von Quizduell und Häkeln ganz gut, uns die Zeit zu vertreiben.

Es folgte ein sehr schönes und intensives Spiel gegen das Team Albatros aus Polen. Wir packten eine heiße Defence aus und Christin trotzte allen Attacken. So ging das Spiel mit 16:13 an uns. Da wir den Sieg gegen die Rotatoes Potatoes aus der Vorrunde mitnahmen, durften wir schließlich im Spiel um Platz 9 nochmal gegen Torpedo Phoenix ran. Wir waren absolut motiviert, unseren früheren Sieg gegen Torpedo Phoenix zu bestätigen und uns so den 1. Platz im unteren Pool zu sichern, was uns auch gelang. Belohnt wurden wir mit einem leckeren Haselnusslikör und einer noch nicht identifizierten Delikatesse vom Team Albatros (leider waren die Inhaltsstoffe nur auf polnisch aufgeführt und unser Polnisch ist etwas eingerostet).

Alles in allem war das ein guter Start ins neue Jahr.

Danke für das schöne Turnier!

Geschrieben von Florian Thomas